Joachim Wielert
Logo SF 080811w

Joachim Wielert (*1967) ist in Hannover geboren und aufgewachsen. Musikalisch groß geworden ist er im „Mandolinen- und Gitarrenorchester Empelde von 1927 e.V.“ vor den Toren Hannovers. Hier begann er im Alter von zehn Jahren das Spielen auf der Mandoline zu erlernen, später wechselte er zur Mandola. Er spielte von 1977-1987 im Schülerorchester, von 1982-1989 im Jugendorchester und ab 1981 im Hauptorchester des Vereins. Konzertreisen führten ihn in dieser Zeit u.a. nach Frankreich und Italien. Die erfolgreichen Teilnahmen des Orchesters an mehreren Deutschen Orchesterwettbewerben runden das Bild ab. Von 1984-1988 war er als Jugendvertreter im Vorstand aktiv. In den Jahren bis 1988 nahm er an diversen Weiterbildungslehrgängen des Bundes Deutscher Zupfmusiker – Landesverband Niedersachsen teil und hat 1988 erfolgreich die C2-Prüfung als Instrumentalausbilder im Zupforchester abgelegt. Zusätzlich spielte er von 1985-1988 im „Niedersächsischen Jugendzupforchester“.

Nach dem Studium der Elektrotechnik zog es ihn 1998 berufsbedingt nach Elmshorn. Seine musikalische Heimat fand er von da an im „Norddeutschen Zupforchester e.V“ und im „Landeszupforchester Nord“, mit dem er Konzertreisen nach Japan und Dänemark unternahm. Nebenbei spielte er weiterhin in Empelde mit und aushilfsweise im „Hamburger Mandolinenorchester von 1928 e.V.“, u.a. beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2008.

Nach dem Kennenlernen seiner Ehefrau Antje spielte er darüber hinaus von 2003-2006 im „Sächsischen Jugendzupforchester“ mit und lernte von ihr die Grundlagen des Gitarrenspiels. Die beiden bilden seitdem zusammen ein sehr harmonisches Duo mit Mandoline/Mandola und Gitarre.

Seit 2007 ist Schneverdingen seine Heimat und er ist von Anfang an bei „Saitenwind, ...das Zupforchester Schneverdingen“ aktiv, von 2008-2012 neben der aktiven Tätigkeit noch 1. Vorsitzender, seit 2012 Musikalischer Leiter des Vereins.

Beruflich hat er sich 2009 einen Herzenswunsch erfüllt und sich als Instrumentallehrer für Mandoline und Gitarre selbstständig gemacht. Seitdem gibt er neben dem Instrumentalunterricht in den Grundschulen Arbeitsgemeinschaften bzw. leistet dort Orchesterarbeit, zeitweise auch an der KGS. Aus diesen Aktivitäten heraus ist es ihm gelungen, am 01.09.2010 das Nachwuchsorchester „SaitenFreunde, ...das junge Zupforchester Schneverdingen“ unter dem Dach von Saitenwind zu gründen, dessen Dirigent er ist.

 

16-Spende sammeln