Herzlich Willkommen bei

Logo t1
Logo t2

... das Zupforchester Schneverdingen

Pressefoto Adventskonzert 2018

Herzlich willkommen auf der Homepage des Zupforchesters Saitenwind!

Schauen Sie sich gern um. Für weitere Fragen freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen
.

Konzerteinladung „Momente“
Das Zupforchester Saitenwind aus Schneverdingen möchte Ihnen die Gelegenheit geben, einen Moment inne zu halten, den Alltag vor der Tür zu lassen, durchzuatmen. Gleich zweimal bietet sich dafür die Gelegenheit:
Samstag, 02.07.2022,
Katholische Kirche St. Michael, Bahnhofstraße 27a, Munster
Beginn: 18:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr
Sonntag, 03.07.2022,
Katholische Kirche St. Ansgar, Feldstraße 10, Schneverdingen
Beginn: 16:00 Uhr, Einlass ab 15:30 Uhr
Der Eintritt zum Konzert ist frei – die Musiker freuen sich über Spenden. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Joachim Wielert.
Auf dem Programm steht eine bunte Mischung aus den Epochen der Musikgeschichte. Es ist, als würde man in den Seiten eines Fotoalbums blättern – jede neue Seite zeigt einen anderen spannenden Moment, eine Erinnerung oder inspiriert zum Träumen. Beginnend bei Werken von Mozart, von Beethoven und Bach bis hin zu irischen Melodien aus einer Suite von Bruno Szordikowski, sowie dem Ohrwurm „Einsamer Hirte“ und der Filmmusik aus „Der Pate“.
In diesem Zusammenhang kann nun endlich auch die neue Gitarre, welche dank zahlreicher Sponsoren erworben werden konnte, der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Veranstalter: Saitenwind, … das Zupforchester Schneverdingen
Joachim Wielert, Tannenweg 18 A, 29640 Schneverdingen
Tel. 051 93 / 5 18 18 5, info@saitenwind.de, www.saitenwind.de

20220702 Plakat Konzert Munster
20220703 Plakat Konzert Schneverdingen

Saitenwind erhält Verstärkung im Instrumentenfundus
Nachdem es die letzten Monate mangels Proben sehr still geworden war, konnten sich die Musiker von Saitenwind nun erstmals wieder unter Einhaltung der aktuellen Regelungen treffen. Die Freude war bei allen groß, auch wenn sich der eine oder die andere erst wieder an das Zusammensein mit mehreren Menschen in einem Raum gewöhnen musste. In erster Linie geht es jetzt darum, sich in der Orchesterzusammensetzung wieder zu finden, zu klönen und darüber hinaus natürlich auch zu musizieren. Vor der Zwangspause hatten die Spielerinnen und Spieler auf vielfachen Wunsch begonnen, die Noten des Vereins von A beginnend bis Z durchzuspielen. Ein Konzert lässt sich aktuell leider nicht mit absoluter Sicherheit planen. Dieser Weg wird nun vorerst fortgeführt. Dabei lassen sich auch einige neue, alte Noten wiederentdecken.
Zu entdecken gab es aber auch noch mehr: Die neue Gitarre des Vereins ist endlich da und wurde begeistert vorgezeigt. Das Besondere an dem Instrument aus der Werkstatt Brunswicker & Apelt (Frankfurt/Main) ist, dass sie speziell für Linkshänder gebaut ist und somit noch mehr für Aufsehen sorgt. Nun heißt es für Lia (13), die das Instrument im Orchester spielt, sich daran zu gewöhnen und das neue Instrument noch besser kennenzulernen. Nach den ersten Übungen im Unterricht und Zuhause sagt Lia: „Es ist ein ganz anderes Gefühl, auf einer extra angefertigten Gitarre zu spielen. Ich weiß, es klingt etwas merkwürdig, aber mit dieser Gitarre fühle ich mich mehr verbunden.“ Da der Verein bereits aus der gleichen Werkstatt eine Gitarre für Rechtshänder besitzt, konnten beide Instrumente natürlich sofort verglichen werden. Die Holzarten (Korpus aus ostindischem Palisander und die Decke aus Fichtenholz) sind gleich. Aber es gibt viele kleine Details in der Verarbeitung, bspw. Um das Schallloch oder am Kopf, die sich unterscheiden. Wir sind gespannt, wie sich das Instrument dann im Gesamtklang anhören wird, wenn es richtig eingespielt ist. „Es ist einfach richtig toll und ich habe das Gefühl, dass ich mit dieser Gitarre mehr Verantwortung als ohnehin schon trage. Ich fühle mich auch etwas geehrt, denn es ist natürlich nicht selbstverständlich, ein so hochwertiges Instrument zu bekommen.“ Gefreut haben sich darüber nicht nur Lia, sondern auch ihr Gitarrenlehrer Joachim Wielert sowie die Mitspieler im Orchester. Nun hoffen alle, dass sie bald auch wieder auf ein Konzert hinarbeiten können.
An dieser Stelle sei noch einmal herzlich den Sponsoren gedankt, die das Projekt so großzügig unterstützt haben: der Stadt Schneverdingen, der Volksbank Lüneburger Heide eG, der Kreissparkasse Soltau, dem Lions Club Schneverdingen und der Stiftung „Kinder seid Kinder“ aus Soltau!
                                                                                                                                      Antje Wielert - Saitenwind

Lia+Hannah
IMG_0038
IMG_0037
IMG_0041